Willkommen auf dem Blog von Düsseldorf Alternativ

31.12.2012 14:57 Attac Düsseldorf

UMFairTEILEN-Bündnis auch in Düsseldorf aktiv

Das Bündnis UMfairTEILEN ist weiter aktiv: Der Paritätische Wohlfahrtsverband kommt in seinem Armutsbericht zu erschreckenden Schlussfolgerungen, namhafte Künstlerinnen und Künstler engagieren sich - und auch in Düsseldorf tut sich etwas.

Weiterlesen …

01.12.2012 16:19 Gesprächskreis Nachdenkseiten

Die EU und die Freiheit im Netz

“EU fürchtet um Freiheit und Grundrechte im Netz” lautet die Überschrift dieses Artikels auf Zeit Online. Da dürften sich informierte Leser wundern, und das zu recht, denn irreführender könnte die Überschrift gar nicht sein. Ist nicht gerade auch die EU sehr danach bestrebt, die Freiheit und die Grundrechte der Bürger im Netz einzuschränken? Die Bestätigung findet man im Artikel selbst, wenn man weiterliest.

Weiterlesen …

29.11.2012 22:12 Antileiharbeits-Initiative Düsseldorf

Kleine Geschichte der Leiharbeit

In einem Punkt sind sich die Aktivisten in der Antilleiharbeitsinitiative Düsseldorf (ALAID) einig. Das Heuern und Feuern in der Leiharbeitsbranche nimmt kein Ende. Und was dann noch bitterer ist: Die Berichterstattung in den bürgerlichen Medien, "Gewerkschaft macht Front gegen Leiharbeit", die Änderung des AÜG stoße von "Beginn an auf erbitterten Widerstand der Gewerkschaften" so und ähnlich der Tenor in der NRZ am 13.01.2010. Eine Verfälschung der Tatsachen sondergleichen, zumal es nämlich gerade seit der Änderung des AÜG im Zuge der Hartzreformen nicht mehr der Gesetzgeber ist, der die Bedingungen in der Leiharbeit bestimmt, sondern eben die Gewerkschaften selbst. Ein Grund, die Hintergründe etwas genauer zu beleuchten.

Weiterlesen …

08.11.2012 23:43 Gesprächskreis Nachdenkseiten

Krisenmanagement

Seit Monaten vergeht fast keine Woche, in der nicht irgendeine »Panne« bei den Ermittlungen gegen die nationalsozialistischen Mörder des NSU bzw. Vernichtung von Akten bei den zuständigen Behörden bekannt wird. Sind schon Art und Häufigkeit der »Pannen« nicht plausibel, so ist die Begründung der Aktenvernichtung völlig unglaubwürdig: aus Versehen. Aber so, wie es sich nicht um ein Versehen handelt, wenn ich zum Einkaufen fahre, so werden nicht aus Versehen Akten vernichtet, schon gar nicht Unterlagen von Fällen, über die die ganze Nation spricht. Und genau so unglaubwürdig ist die Begründung dieser »Pannen« und »Versehen«, welche die Staatspropaganda verbreitet: mangelnder Informationsaustausch und Kompetenzwirrwarr der Behörden, einschließlich der Geheimdienste, und Ermittler.

Weiterlesen …

12.09.2012 13:50 Gesprächskreis Nachdenkseiten

Der ESM – ein IWF für Europa?

Bei der Kritik am ESM scheint es in erster Linie um die Befürchtung gehen, dass der fleissige deutsche Steuerzahler nun für die Schulden der „faulen Südländer“ aufzukommen hat. Das ist natürlich schon seit Beginn der Bankenkrise und der diversen Rettungsschirme das Hauptthema, das die Deutschen umtreibt und auch durch die Berichterstattung und Talk-Shows immer wieder angeheizt wird. Bei jedem neuen verabschiedeten „Rettungspaket“, das für die betroffenen mit strengsten Auflagen verbunden ist, wird nicht über Sinn und Zweck dieser Auflagen diskutiert, sondern nur über die Frage: „Wie teuer wird es für Deutschland?“

Weiterlesen …

28.08.2012 13:51 Gesprächskreis Nachdenkseiten

Immer mehr Rentner wollen arbeiten und weniger Rente bedeutet nicht weniger Geld

Es gibt Artikel, nach deren Lektüre man sich fragt, in welcher abgehobenen Welt so manche Politiker und Journalisten – bzw. die meisten –  eigentlich leben

Weiterlesen …

28.05.2012 07:33 Gesprächskreis Nachdenkseiten

Die Profitquelle Patient im privatisierten Krankenhaus

Die folgenden vier Protokolle schildern, was einem Patienten in einem privatisierten Krankenhaus widerfuhr. Der Verfasser war jeweils Zeuge des Geschehens. Die Protokolle zeigen auf erschreckende Weise, dass für ein privatisiertes Krankenhaus die Belange des Patienten unerheblich sind. Es zählt nur noch die Rendite, das Profit-Interesse der Aktionäre. Der Name des Patienten wurde, um ihn zu schützen, in Mustermann geändert.

Weiterlesen …