Willkommen auf dem Blog von Düsseldorf Alternativ

31.07.2017 21:41 Friedensforum Düsseldorf

Fahrradtour für Frieden und Abrüstung

Sonntag, den 6. August, Aktionen in der City für Radfahrer und Fußgänger

Michi Schulze von Glaßer wird und andere Friedensfreunde werden  mit einer Aktion vom Düsseldorfer Hauptbahnhof durch die Stadt bis zum Johannes-Rau-Platz an den Atombombenabwurf auf Hiroshima erinnern. Beginn 11 Uhr für alle Friedensfreunde.

Weiterlesen …

09.07.2017 13:34 Friedensforum Düsseldorf

Diskordante SPD-Positionen zur Atombewaffnung:

Zunächst ein   Artikel vom Pressedienst der Landeshauptstadt Düsseldorf:

Mayors for Peace,Sichtbares Zeichen für eine friedliche Welt ohne Atomwaffen

Text: Jäckel-Engstfeld, Kerstin

Anlässlich des weltweiten Bündnisses der Mayors for Peace wird zum 8. Juli 2017 in 200 deutschen Städten, darunter auch am Düsseldorfer Rathaus, die Flagge als sichtbares Zeichen für eine friedliche Welt ohne Atomwaffen gehisst.

Mit dem Hissen der Flagge appellieren die Oberbürgermeister und Bürgermeister an die Staaten der Welt, Atomwaffen endgültig abzuschaffen.

Die deutschlandweite Aktion erinnert an ein Rechtsgutachten des Internationalen Gerichtshofs in Den Haag vom 8. Juli 1996, das besagt, dass die Androhung und der Einsatz von Atomwaffen generell mit den Regeln des humanitären Kriegsvölkerrechts unvereinbar sind.

Dieses Jahr werden die Aktionen zum Flaggentag bereits am 7. Juli starten. Denn an diesem Tag gehen in New York die Verhandlungen von rund 130 Nichtnuklearstaaten über ein Atomwaffenverbot zu Ende.

Weitere Informationen hier unter www.mayorsforpeace.de

Nun ein Kommentar

Weiterlesen …

20.12.2016 09:50 Friedensforum Düsseldorf

“Ernstfall Frieden - Lehren aus der deutschen Geschichte”

Von    Peter Bürger

Wolfram Wette:  Ernstfall Frieden. Lehren aus der deutschen Geschichte seit 1914.
Bremen: Donat Verlag 2016 [2017]. Fester Einband; 640 Seiten; 504 Abbildungen; Preis: 24,80 Euro;
ISBN 978-3-943425-31-4


Das soeben erschienene Werk „Ernstfall Frieden“ von Wolfram Wette betrachte ich als herausragendes pazifistisches Buchereignis zur Jahreswende 2016/2017. Meine im Folgenden ausgeführte Buchempfehlung enthält viele Elemente einer Rezension. Gleichwohl möchte ich sie nicht als Rezension bezeichnen. – Jahrzehntelange Mühen um eine „Geschichtsschreibung im Dienst des Friedens“ und zahlreiche pazifistische Einsprüche aus den letzten Jahren sind eingeflossen in diese Neuerscheinung.

Weiterlesen …

19.10.2016 21:27 Friedensforum Düsseldorf

Protestaktion: Stadtsparkasse Düsseldorf unterstützt Rheinmetall!

Stadtsparkasse Düsseldorf unterstützt den größten deutschen Rüstungskonzern Rheinmetall!


 
Liebe Friedensfreundinnen, liebe Friedensfreunde,
 
nächste Woche am Weltspartag, Freitag, 28. Oktober, findet von 10 bis 12 Uhr eine Protestaktion vor der Stadtsparkasse Düsseldorf, Berliner Allee 33, statt.
Der Grund: Die Stadtsparkasse finanziert Rheinmetall. Es ist eine prima Aktion, bitte macht mit!  Wir hoffen, dazu möglichst viele von Euch dabei zu haben. Und schön wäre es, den ein oder anderen Sparpanzer dabei zu haben - Bastelanleitung weiter unten.
 
Initiiert wird die Aktion von "urgewald", Berlin, einer Umwelt- und Menschenrechtsorganisation, die sich u. a. darum bemüht, der Rüstungsindustrie den Geldhahn zuzudrehen.

urgewald hat die Aktion bereits angemeldet: Von den Teilnehmer/innen wird erwartet, dass sie Flugblätter und Sparpanzer an die Kund/innen verteilen.
Es findet vorher ein Pressegespräch statt und vielleicht haben wir Glück, dass ein paar Pressefotografen mit dabei sind.
Wir bringen Megaphon mit und werden auf Stelltafeln erklären, 1. wie Kunden ihr Geld zur Bank bringen und 2. dass das Geld dann über Kreditvergabe und via Geldanlage wieder bei Rüstungskonzernen landet und 3. was der Rüstungskonzern Rheinmetall dann mit dem Geld macht (vgl. angehängtes Schaubild zu 3). Parallel wird gerade ein Banner gemacht: SSK: Raus aus Rüstung!
 
 
Ab 10 hs sammeln wir uns vor der SSK und ab 10.30hs geht es dann ans Verteilen und erklären. Die 5-minütige Erklärung wird diverse Male wiederholt. Zwischendurch gehen gut Informierte auch rein und geben Schaltermitarbeiter/nnen die Infos. Auch sind wir noch auf der Suche nach langjährigen Streitern und Engagierten zu Rheinmetall, die ggf. auch nochmals in Form einer kurzen Rede das Sündenregister von Rheinmetall darstellen können und die SSK zum Ausstieg aus Rüstungsfinanzierung aufrufen. Wer bietet sich denn ggf. aus Eurem Kreis dafür an?

Mit den besten Grüßen

Ernst Gleichmann
Friedensforum Düsseldorf, DFG-VK

Weiterlesen …

06.09.2016 16:46 Friedensforum Düsseldorf

BUNDESWEHR UND NATO: KRIEG BEGINNT IM RHEINLAND!

 

 

Von Kalkar nach Essen

Doppel-Aktion in Kalkar und Essen

am 3. Oktober 2016, 11:00 Uhr

 

AUFRUF


An vielen Orten der Welt herrscht Krieg. Menschen sterben,sie flüchten, um ihr Leben zu retten und den Schrecken desKrieges zu entkommen. Waffen aus Deutschland werden inallen Kriegen zum Töten benutzt, aber auch deutsche Soldaten sind im Krieg: in Syrien, in Mali, im Irak und immer noch in Afghanistan. Die andauernde Konfrontation zwischen derNATO und Russland im Ukraine-Konflikt birgt die Gefahr in sich, zu einem großen Krieg in Europa zu eskalieren. Auch mit dem Einsatz von Atomwaffen ist hier bereits gedroht worden.


Kriegsführungszentrum Kalkar

Eine der wichtigsten Zentren der Kriegsführung befindet sich in Kalkar am Niederrhein.

Weiterlesen …

15.06.2016 10:36 Friedensforum Düsseldorf

DAS LEBEN ZUM GUTEN WENDEN: Biographie der sauerländischen Friedensarbeiterin Irmgard Rode (1911-1989)

Presseinformation (08.06.2016) des Autors:

Die linkskatholische Pazifistin Irmgard Rode (1911-1989) war nach dem 2. Weltkrieg Kommunalpolitikerin in der sauerländischen Kreisstadt Meschede und später wohl die bekannteste Frau am Ort. Ihre Leidenschaft: „Das Leben zum Guten wenden.“ Der Vater ist Mitbegründer der Deutschen Friedensgesellschaft in Münster gewesen; sie selbst gehörte der Internationale der Kriegsgegner an. ...

Weiterlesen …