Willkommen auf dem Blog von Düsseldorf Alternativ

29.08.2016 09:05 Friedensforum Düsseldorf

Die Helden von Kobane im türkischen Krieg

RATIONALGALERIE

http://www.rationalgalerie.de/home/die-helden-von-kobane-im-tuerkischen-krieg.html

Autor: U. Gellermann
Datum: 29. August 2016

UNSERE Kurden! Das waren die tapferen Frauen und Männer, die Ende 2014 dem Islamischen Staat, in der Schlacht um Kobanê, eine ganze Region entrissen hatten! TV-Sendungen und Zeitungs-Seiten wussten sich vor lauter virtueller Schlachtenbummlei nicht lassen: UNSERE KURDEN! Wenn aber unsere Kurden sich in ihren traditionellen Gebieten in der Türkei gegen die Herrschaft aus Ankara wehrten, wenn sie gar in Form der PKK auf deutschem, also unserem! Gebiet, politisch agierten, dann wurden sie schneller zu Terroristen erklärt, als man Kurdistan hatte rufen können. Jetzt also...

Weiterlesen …

26.08.2016 17:42 Friedensforum Düsseldorf

Syrien: Schmutziges Spiel mit Killer-Banden im Auswärtigen Amt

Luz María De Stéfano Zuloaga de Lenkait, Juristin und Diplomatin a.D.

Kommentar  (21.8.16) zu 
-  Leitartikel in Süddeutsche Zeitung (SZ) vom 20.8.: „Russland – Verlockung Nahost“  von Tomas Avenarius

 Wende zugunsten der syrischen Bevölkerung und ihrer Regierung
Es braucht keine großen Abschweifungen wie im SZ-Leitartikel
„Russland – Verlockung Nahost“ von Tomas Avenarius (20.8.), um zu erkennen, dass Russland unbestritten die Führung im Nahen und Mittleren Osten übernommen hat. Seit Mitte September 2015, als Moskau auf Bitte der syrischen Regierung die syrische Armee mit seiner Luftwaffe unterstützt hat, begann die wünschenswerte Wende zugunsten der syrischen Bevölkerung und ihrer Regierung. Das State Department und das Pentagon erschienen von dieser russischen Entscheidung damals überrascht.

Weiterlesen …

19.08.2016 16:52 Friedensforum Düsseldorf

Zu Aleppo: Zynismus als Staatsräson

RATIONALGALERIE

Aleppo: Die Freundin der Terror-Paten

Autor: U. Gellermann
Datum: 18. August 2016

Zynismus wirft die Bundeskanzlerin der russischen Regierung vor. In den Kämpfen um das syrische Aleppo seien die von Russland eingeräumten Feuerpausen zu kurz, „um eine Versorgung der verzweifelten Menschen wirklich aufzubauen." Wer sitzt denn da im Glashaus und wirft mit Dynamitstäben? Das ist jene Dame, die noch als Oppositionsführerin den mörderischen US-Krieg gegen den Irak befürwortete, in dessen Ergebnis unter anderem der „Islamische Staat“ den Nahen Osten terrorisiert. Das ist jene Dame,

Weiterlesen …

11.08.2016 09:31 Friedensforum Düsseldorf

Frieden unter Syrern möglich ohne die Stolpersteine von NATO-Staaten und reaktionären Mächten

Luz María De Stéfano Zuloaga de Lenkait, Juristin und Diplomatin a.D.

 Kommentar (10.8.16) zu 

-  Meldungen zu Gesprächen der Präsidenten von Russland und der Türkei in Sankt
   Petersburg,

-  Meldungen zu Syrien, 

-  Interview des türkischen Staatspräsidenten mit Tass vom 9.8.16

 

Russisch-türkische Gespräche auch zu Syrien
Ein wichtiges Anliegen, wenn nicht das wichtigste von allen, in den russisch-türkischen Gesprächen am 9.8. zwischen dem Präsidenten Russlands und dem Präsidenten der Türkei, ist der Frieden in Syrien, wie die Weltstaatengemeinschaft ihn wünscht.

Weiterlesen …

05.08.2016 20:57 Friedensforum Düsseldorf

Machenschaften von Gangstern oder Politik

 

Luz María De Stéfano Zuloaga de Lenkait, Juristin und Diplomatin a.D.

 

Kommentar  (5.8.16) zu 
Meldungen und Kommentare der letzten Tage zur Türkei und Syrien:
-  Süddeutsche Zeitung (SZ),
-  ARD-Fernsehen Tagesschau,
-  Zweites Deutschs Fernsehen (ZDF) „Mittagsmagazin“ und „heute“,
-  Deutschlandfunk,
-  Deutsche Welle u.a.


Unangenehme Wahrheiten vor der deutschen Öffentlichkeit unterdrückt
Der Putschversuch in der Türkei (15.7.2016) mit seinen Strippenziehern wird von deutschen Medien und Regierungspolitikern nicht thematisiert.

Weiterlesen …

26.02.2016 21:40 Friedensforum Düsseldorf

Bedeutsamer Fortschritt Richtung Frieden in Syrien

Luz María De Stéfano Zuloaga de Lenkait, Juristin und Diplomatin a.D.

Kommentar (25.2.16) zu    

  • Süddeutsche Zeitung vom 24.2.:
    „Assad akzeptiert Feuerpause“ und Kolumne „Kaum zu unterscheiden“ von Paul-Anton Krüger

Widersinnige Verschwörung gegen die Regierung Syriens mit Terror-Banden und Milizen aller Art
Die seit Jahren anhaltende westliche Unterstützung der Aufständischen in Syrien mit Rüstung und Finanzierung bildet heute das heikle Problem, die Gewalt in Syrien zu beenden. Nicht nur für die USA, sondern auch für Deutschland und EU-Staaten, die in einer widersinnigen Verschwörung gegen die Regierung Syriens mit Terror-Banden und Milizen aller Art, auch mit der Türkei, Saudi Arabien und Golfemiraten paktiert haben. Daher der eifrige Versuch der US-Regierung, solche Banden zu beschönigen, als ob sie „moderate Kräfte“, „gemäßigte Rebellen“ und sogar „Opositionelle“ wären. Nichts davon stimmt.
Sogar Präsident Obama hat zugegeben, dass die "gemäßigten syrischen Rebellen" wohl nur in der Phantasie existieren. („So kann das Syrien-Problem nicht gelöst werden! Die Wahnvorstellungen Washingtons zu Syrien“ Von Philip Giraldi, The Unz Review, 02.02.15)

Weiterlesen …