Willkommen auf dem Blog von Düsseldorf Alternativ

21.11.2016 18:51 Friedensforum Düsseldorf

Giftige Bäume fällen

Luz María De Stéfano Zuloaga de Lenkait, Juristin und Diplomatin a.D.

 Kommentar (18.11.16) zu 

-  Für Nachmittag 18.11.geplanter, aber nicht stattgefundener
   Pressekonferenz    mit Obama und europäischen
   Regierungschefs im Bundeskanzleramt

 

Nach seinem überzeugenden Anfang als Präsident der Hoffnung für Amerikaner und Deutsche, als er als Präsidentschaftskandidat 2008 mit Leidenschaft ein gerechtes und vernünftiges Vorhaben für den Weltfrieden öffentlich ankündigte, hinterlässt er jetzt am Ende seiner Amtszeit eine große Incognita. Was bleibt von seinen Ankündigungen, was bleibt von seiner Regierungszeit für die Außenpolitik?

Weiterlesen …

16.11.2016 11:27 Friedensforum Düsseldorf

Die NATO, ein einziger großer Mythos

Luz María De Stéfano Zuloaga de Lenkait, Juristin und Diplomatin a.D. 
(14.11.16)  

 

Die NATO überdauerte ohne Rechtfertigung und unberechtigt den Kalten Krieg, während ihr Gegenstück, der Warschauer Pakt sich auflöste. Falsche, verdrehte Darstellung der Wirklichkeit dienen dazu, die weitere Existenz dieses Bündnis unantastbar zu machen. Somit wurde die NATO ein einziger großer Mythos.

Weiterlesen …

26.10.2016 04:28 Friedensforum Düsseldorf

Berlin extrem verantwortungslos und erbärmlich an der Seite der Angreifer und Kriegsverbrecher

Luz María De Stéfano Zuloaga de Lenkait, Juristin und Diplomatin a.D.

Kommentar (25.10.16) zu 

Süddeutsche Zeitung (SZ) vom 22.10.: „Europas unheimlicher Nachbar“
  
von Daniel Brössler

 

Klare Schlappe für ungerechtfertigte Forderung nach Sanktionen gegen Russland

Weiterlesen …

07.10.2016 12:36 Friedensforum Düsseldorf

Kein Hitler und kein Obama - Syrer in Frieden leben lassen

Luz María De Stéfano Zuloaga de Lenkait, Juristin und Diplomatin a.D.

Kommentar (6.10.16) zu 

Leitartikel in Süddeutsche Zeitung (SZ) vom 4.10: „USA und Syrien – Finstere
   Zukunft“
   von Hubert Wetzel,
SZ vom 5.10: „Kerry: Wir lassen die Syrer nicht im Stich“ von SZ,
-  „<Schreckliche Kriegswaffen>- -  Außenminister Kerry beschuldigt Russland
   im Syrien-Konflikt“ 
von DBR, PKR
und Kommentar Syrien – Putins garstiges Kalkül“  von Tomas Avenarius  

 

Abkommen zum Waffenstillstand in Syrien keine Farce

Weiterlesen …

11.08.2016 09:31 Friedensforum Düsseldorf

Frieden unter Syrern möglich ohne die Stolpersteine von NATO-Staaten und reaktionären Mächten

Luz María De Stéfano Zuloaga de Lenkait, Juristin und Diplomatin a.D.

 Kommentar (10.8.16) zu 

-  Meldungen zu Gesprächen der Präsidenten von Russland und der Türkei in Sankt
   Petersburg,

-  Meldungen zu Syrien, 

-  Interview des türkischen Staatspräsidenten mit Tass vom 9.8.16

 

Russisch-türkische Gespräche auch zu Syrien
Ein wichtiges Anliegen, wenn nicht das wichtigste von allen, in den russisch-türkischen Gesprächen am 9.8. zwischen dem Präsidenten Russlands und dem Präsidenten der Türkei, ist der Frieden in Syrien, wie die Weltstaatengemeinschaft ihn wünscht.

Weiterlesen …

05.08.2016 20:57 Friedensforum Düsseldorf

Machenschaften von Gangstern oder Politik

 

Luz María De Stéfano Zuloaga de Lenkait, Juristin und Diplomatin a.D.

 

Kommentar  (5.8.16) zu 
Meldungen und Kommentare der letzten Tage zur Türkei und Syrien:
-  Süddeutsche Zeitung (SZ),
-  ARD-Fernsehen Tagesschau,
-  Zweites Deutschs Fernsehen (ZDF) „Mittagsmagazin“ und „heute“,
-  Deutschlandfunk,
-  Deutsche Welle u.a.


Unangenehme Wahrheiten vor der deutschen Öffentlichkeit unterdrückt
Der Putschversuch in der Türkei (15.7.2016) mit seinen Strippenziehern wird von deutschen Medien und Regierungspolitikern nicht thematisiert.

Weiterlesen …

01.08.2016 19:14 Friedensforum Düsseldorf

Weißbuch 2016 – ein besorgniserregendes Dokument


von Wilfried Schreiber

Nun liegt es endlich vor, das lang angekündigte „Weißbuch 2016 – Zur Sicherheitspolitik und zur Zukunft der Bundeswehr“. Am 13. Juli wurde es vom Bundeskabinett bestätigt – gewissermaßen als ausdrückliche Bekräftigung der Beschlüsse des Warschauer NATO-Gipfels vom davorliegenden Wochenende. [...]

Es hatte sogar eine öffentliche Debatte gegeben – zwar nicht im Sinne der Diskussion eines Entwurfs. [...] De facto ist das Buch jedoch das Ergebnis eines kleinen Fachzirkels von transatlantisch denkenden Sicherheitspolitikern und Militärspezialisten aus dem Hause von der Leyen. [...] Im Kern schreibt dieses Weißbuch einen Kurs fest, den man als ahistorische Rückkehr zur Militarisierung des sicherheitspolitischen Denkens und Handelns in diesem Land bezeichnen kann.

Weiterlesen …

01.08.2016 09:45 Friedensforum Düsseldorf

Papst Franziskus in Polen. Vertrauen in das Leben - Selbstvertrauen

Luz María De Stéfano Zuloaga de Lenkait, Juristin und Diplomatin a.D.

Kommentar  (30.7.16) zu 
-  
Süddeutsche Zeitung (SZ) vom 29.7.: „Christen – Die Nächstenliebe und der Nächste“  Kommentar von Matthias Drobinski

 Extreme Bosheit des egoistischen Westens
Papst Fanziskus irrt sich, wenn er „die Welt im Krieg“ sieht. Die ganze Welt sehnt sich nach Frieden. Nicht die Welt, sondern ein winziger Teil der Welt, nämlich die reichsten Industriestaaten organisieren und betreiben Krieg, Gewalt und Terror. Syrien, ein kleines arabisches Land, ist Opfer dieser extremen Bosheit des westlichen Egoismus. 

Weiterlesen …