Willkommen auf dem Blog von Düsseldorf Alternativ

07.01.2016 08:40 Gesprächskreis Nachdenkseiten

Es handelt sich doch nur um die Verbindungsdaten

Um Bürgerproteste zu neutralisieren, d.h. um der Organisatoren und Koordinatoren habhaft zu werden mussten Polizei und Geheimdienste bis vor nicht allzu langer Zeit, etwa bis in die 1990er Jahre hinein, physisch aktiv werden: Demonstrationen beobachten und fotografieren, mutmaßliche »Rädelsführer« verfolgen, um deren Identität und Kontakte festzustellen, Telefone anzapfen und Räume verwanzen, um über den Inhalt der abgehörten Gespräche Hinweise auf die Organisatoren zu erhalten. Die gesammelten Daten mussten mit Datensätzen bereits bestehender Datenbanken abgeglichen werden. Und so weiter und so fort. Auf diese Weise arbeiteten sich auch Gestapo, Verfassungsschutz und Stasi langsam voran, schnell hingegen sammelten sich hunderte personenbezogener Akten an, die alle abgearbeitet werden mussten. Die Schlüsse, die Polizei und Geheimdienste daraus zogen, waren dennoch oft fehlerhaft und gaben nicht die Realität wieder.

Diese unbefriedigenden Spitzelmethoden haben jetzt ein Ende – die Schlapphüte werden nicht mehr benötigt und können zu Hause bleiben oder entlassen werden.

Weiterlesen …

18.09.2014 10:30 FAU-D

Dritter internationaler Santander Aktionstag

Zum dritten Mal rief die CNT am 11. September zu einem internationalen Aktionstag gegen die Santander Bank auf. Nachdem bereits am 6. März und 5. Juni internationale Aktionstage stattfanden lässt die CNT nicht locker und fordert nach wie vor die Wiedereinstellung ihres Gewerkschaftssekretärs. Dieser, beschäftigt bei der Santander IT Tochter ISBAN, hatte die Oursourcing Praxis des Unternehmens kritisiert und wurde daraufhin entlassen.

 

Weiterlesen …

17.07.2014 10:31 FAU-D

Hände weg vom Streikrecht

Am Sonntag den 15.06.2014 trafen sich mehrere dutzend Gewerkschaftsaktivist*innen und Funktionär*innen der FAU (Bonn, Duisburg, Düsseldorf, Frankfurt) GEW, IG BCE, IG Metall, IWW, Marburger Bund, NGG, TIE und Ver.di im Hause des DGB direkt am Main in Frankfurt. Vertreter*innen oder Mitglieder anderer Berufsgewerkschaften waren leider nicht anwesend. Die GDL hatte leider kurzfristig absagen müssen, viele andere haben nicht einmal auf die Einladung geantwortet.

Weiterlesen …

22.06.2014 01:54 Gesprächskreis Nachdenkseiten

Schuldenkapitalismus und »Freihandelsabkommen«

Im Folgenden wird eine vom Mainstream abweichende Analyse der gegenwärtigen Krise vorgestellt. Es ist die von Maurizio Lazzarato, von dessen Essay in französischer Sprache inzwischen eine deutsche, italienische und japanische Ausgabe vorliegt. Der hier nachfolgende Artikel beschränkt sich auf die Skizzierung des ersten Teils: Die Schulden als gesellschaftliches Fundament. Im Anschluss wird versucht zu zeigen, wie so genannte Freihandelsabkommen den Schuldenkapitalismus unangreifbar machen sollen.

Weiterlesen …

01.06.2014 12:33 FAU-D

Solidarität muss praktisch werden!

Die Sektion Hartz IV-Komplex der Freien Arbeiter*innen Union (B) hat ein Spendenkonto zur Untrstützung einer Aktivistin eingerichtet, der das Berliner Jobcenter die Bezüge zu 100% gestrichen hat. Jede Sanktion durch Jobcenter ist existenzbedrohend und soll in mehrfacher Hinsicht disziplinierend wirken. Beides, die existenzbedrohende Situation ebenso wie der disziplinarische Effekt, soll durch das Spendenkonto abgewährt werden.

Weiterlesen …

01.04.2014 14:06 FAU-D

Arbeitskämpfe und Aktivitäten aus allen Syndikaten

Eine regelmäßig aktualisierte Zusammenstellung der aktuellen Arbeitskonflikte oder Solidaritätsaktionen und damit verbundener Aktivitäten aller FAU-Syndikate. Weitere Aktivitäten, wie zum Beispiel Arbeitsrechtsberatungen, Veranstaltungen, etc. findet Ihr auf den Seiten der jeweiligen Syndikate.

<i>Letztes Update: 01.04.2014</i>

Weiterlesen …

06.11.2013 20:14 Gesprächskreis Nachdenkseiten

Bereit zum Putsch

Hat jemand von euch schon einmal einen gesehen? Sie leben mitten unter uns. Ihre wahre Natur geben sie aber nicht zu erkennen. Sie verhalten sich unauffällig und gehen einem zivilen Beruf nach. Leute, scheinbar, wie du und ich. In Wirklichkeit aber sind sie hierarchisch durchorganisiert, gehören Zellen von rund 100 bis 130 Kämpfer/inn/en an. Nur für ihre Einsätze werden sie aktiviert und dann mit Material und Waffen ausgerüstet. Es handelt sich – man ahnt es schon – um so genannte Schläfer. Sie haben den Auftrag, wie Fische im Wasser im Einklang mit ihrer Umgebung zu leben und deren Vertrauen zu gewinnen. Wir aber lassen uns nicht täuschen, sondern wollen wissen, wer der freundliche Herr von nebenan wirklich ist.

Weiterlesen …

06.10.2013 23:03 Gesprächskreis Nachdenkseiten

Das Brecheisen für die Widerstandszerschlagung

Die Bekämpfung von Widerstandsbewegungen durch die Bundeswehr ist ein gravierender Verfassungsbruch, die Vortäuschung der Stoßrichtung Naher und Mittlerer Osten ein Ablenkungsmanöver. Zahlreiche Anhaltspunkte lassen darauf schließen, dass die Bundeswehr in Wirklichkeit den Einsatz innerhalb Deutschlands übt, zum Schutz neoliberaler Interessen. Bei der Entwicklung von Waffen für die Niederschlagung von Widerstandsbewegungen arbeitet die Bundeswehr eng mit deutschen Universitäten zusammen.

Weiterlesen …