Willkommen auf dem Blog von Düsseldorf Alternativ

01.04.2014 14:06 FAU-D

Arbeitskämpfe und Aktivitäten aus allen Syndikaten

Eine regelmäßig aktualisierte Zusammenstellung der aktuellen Arbeitskonflikte oder Solidaritätsaktionen und damit verbundener Aktivitäten aller FAU-Syndikate. Weitere Aktivitäten, wie zum Beispiel Arbeitsrechtsberatungen, Veranstaltungen, etc. findet Ihr auf den Seiten der jeweiligen Syndikate.

<i>Letztes Update: 01.04.2014</i>

Weiterlesen …

11.04.2013 17:26 Gesprächskreis Nachdenkseiten

Wirtschaftskrieg vs. Demokratie

Getreu der „Standort“-Ideologie und dem Mantra der „internationalen Wettbewerbsfähigkeit“ gibt es Arbeitsplätze nur durch den Export – also dem Niederkonkurrieren der anderen Volkswirtschaften.

Wolfgang Lieb über das wirtschaftspolitische Credo von Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder 

Deutschland betreibt das Niederkonkurrieren seiner politischen und wirtschaftlichen Konkurrenten innerhalb und außerhalb Europas mit dem Ziel, zur regionalen Hegemonialmacht aufzusteigen. Welche Anhaltspunkte dafür sprechen und welche Rolle sowohl wirtschaftliche Destabilisierung als auch Demokratieabbau dabei spielen, sollen die folgenden Hinweise zeigen.

Um sein Ziel zu erreichen, führt Deutschland einen Wirtschaftskrieg gegen seine Konkurrenten. Dabei handelt es sich nicht um einen Wirtschaftskrieg, wie ihn der frühere Bundespräsident Horst Köhler meinte, als er davon sprach, dass Deutschland seine wirtschaftlichen Interessen mit Waffengewalt absichere. Der Krieg, von dem hier die Rede sein soll, ist eine Aggression mit wirtschaftlichen Waffen, z.B. mit Lohn- und Sozialdumping, Deregulierungs- und Steuersenkungswettlauf.

Weiterlesen …

17.03.2013 00:04 Gesprächskreis Nachdenkseiten

Der gute Großvater

Papa, was hat denn Großvater gemacht? Was hat er gemacht, als damals die Agenda 2010 durchgesetzt wurde? Wie hat er zum Widerstand gegen die Ausplünderung großer Teile der Gesellschaft durch die Konzerne beigetragen. Ist er in den Untergrund gegangen?

Er hat sich doch sicherlich gewehrt, als er merkte, wie nach und nach der Sozialstaat beseitigt wurde. Erst recht, als das Berliner Regime öffentlich ankündigte, die Demokratie abschaffen und durch eine europäische »Governance« ersetzen zu wollen; als ihm bewusst wurde, dass das Demokratische an den Bundestagswahlen nur noch in der Entscheidung des Bürgers bestand, von welchen Abgeordneten er sich den Willen des Großkapitals aufzwingen lassen wollte.

Weiterlesen …