Willkommen auf dem Blog von Düsseldorf Alternativ

06.12.2018 15:44 Friedensforum Düsseldorf

Friedensnobelpreis

Aus: Ausgabe vom 05.12.2018, Seite 14 / Feuilleton

Von Jörg Kronauer
RTR3BFDA.jpg
Zum illustren Kreis der Preisträger zählt neben dem Dalai Lama oder Michail Gorbatschow auch die Europäische Union – hier verkörpert durch den ehemaligen EU-Parlamentspräsidenten Martin Schulz (10.12.2012)

Der Friedensnobelpreis wird jedes Jahr am 10. Dezember verliehen, dem Todestag seines 1896 im Alter von 63 Jahren verstorbenen Stifters und Namensgebers Alfred Nobel. Nobel, der sein Geld als Rüstungsindustrieller und Erfinder des Dynamits verdient hatte, hat einst die seltene Erfahrung gemacht, aus der Zeitung von seinem eigenen Tod zu erfahren: Ein solide recherchierender Redakteur hatte ihn mit seinem Bruder verwechselt und einen Nachruf auf ihn verfasst.

Weiterlesen …

12.09.2018 14:45 Friedensforum Düsseldorf

17 Jahre "Anti-Terror-Krieg"

GERMAN-FOREIGN-POLICY.com

11.09.2018

BERLIN/WASHINGTON (Eigener Bericht) - 17 Jahre nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 dringen Berliner Regierungsberater auf die Überprüfung des fortdauernden "Anti-Terror-Kriegs". Nach den Anschlägen seien in den westlichen Staaten im Namen des "Anti-Terror-Kriegs" zahlreiche Maßnahmen wie "Inhaftierungen ohne Gerichtsurteil" oder die massenhafte "anlasslose Überwachung" eingeführt worden, die damals scharf kritisiert wurden, heißt es in einer aktuellen Studie der Berliner Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP). Viele der Maßnahmen würden bis heute durchgeführt; die Kritik daran sei allerdings weitgehend verstummt, obwohl sie eine "systematische Aushöhlung von Menschen- und Bürgerrechten" mit sich brächten. Der Vorwurf trifft auch Deutschland. Die Bundesrepublik verschärft im Namen des "Anti-Terror-Kriegs" die innere Repression und ist Standort für den US-Drohnenkrieg, in dem Verdächtige ohne Gerichtsurteil ermordet werden. Politiker, die ab 2001 in die Verschleppung Verdächtiger in CIA-Foltergefängnisse involviert waren, haben staatliche Spitzenposten inne.

Vom Ausnahme- zum Normalzustand

17 Jahre nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 dringen Berliner Regierungsberater auf eine Überprüfung des unmittelbar nach den Anschlägen gestarteten und bis heute fortdauernden "Anti-Terror-Kriegs".

Weiterlesen …

15.04.2017 09:25 Friedensforum Düsseldorf

Ostermarsch Rhein-Ruhr 2017

 
HEUTE IN DÜSSELDORF: OSTERMARSCH
 
 
Liebe Friedensfreundinnen  und -freunde,
 
manches deutet darauf hin, dass wir am Vorabend eines neuen, schrecklichen, weltweiten Krieges stehen.
Wo er beginnen könnte, wissen wir nicht: in Osteuropa (der Ukraine, wie viele noch vor kurzem vermuteten – was zum zeitweilen Aufschwung der „Mahnwachen“ geführt hat); in Westasien, hierzulande „Naher Osten“ genannt, dem derzeit, Stichwort Syrien!, die Hauptaufmerksamkeit der hiesigen Friedenskräfte gilt; in Ostasien, wo die USA, angeblich als Antwort auf die nordkoreanische Atomrüstung, mit einem gigantischen Militäraufmarsch begonnen haben – wie gesagt, wir wissen es nicht.

Weiterlesen …

12.01.2017 16:17 Friedensforum Düsseldorf

Oberstleutnant a.D. Scholz: Man imaginiert eine Bedrohung, die nicht vorhanden ist

11.01.2017
 

Die USA verlegt eine Armeebrigade mit Tausenden Soldaten und Kriegsgerät über Deutschland nach Osteuropa. Wie dies mit deutschem Recht vereinbar ist und was die USA mit diesem Säbelrasseln bezwecken, fragte sputnik den ehemaligen Oberstleutnant der Bundeswehr Jochen Scholz. Scholz arbeitete auch bei der Nato und im Bundesverteidigungsministerium.

Weiterlesen …

03.01.2017 16:03 Friedensforum Düsseldorf

Obama sieht den Splitter im Auge des Anderen und übersieht den Balken im eigenen. Eine einzige Enttäuschung.

NachDenkSeiten

Als Obama vor acht Jahren antrat, gehörte ich zu jener großen Gruppe von Menschen in Deutschland, die damit eine gewisse Hoffnung verbanden. Jetzt, beim Abtritt, hinterlässt dieser Präsident den Eindruck eines getriebenen und albernen Politikers. Er hat Sanktionen gegen Russland verhängt, weil die US Geheimdienste ihm gesagt haben, Russland sei für Hackerangriffe auf die Demokratische Partei verantwortlich und dieses habe die Wahlentscheidung der US-Amerikaner beeinflusst (siehe zum Beispiel hier). Das ist in vieler Hinsicht albern. Albrecht Müller.

Weiterlesen …

17.12.2016 16:31 Friedensforum Düsseldorf

Weiter gegen Syrien auf Initiative des französischen Außenministers oder falsche Außenpolitik eurropäischer Regierungen richtig stellen

Luz María De Stéfano Zuloaga de Lenkait, Juristin und Diplomatin a.D.

Kommentar (15.12.16) zu  

-  Meldungen zum Besuch des französischen Präsidenten in Berlin
   zu Syrien 13.12. und zu EU-Gipfel in Brüssel zu Syrien 15.12.
   (dpa, Süddt. Zeitung, Deutschlandfunk, NDR Tagesschau, ZDF heute, u.a.)

 

Erneuter penetranter Besuch des französischen Präsidenten in Berlin
Der erneute penetrante Besuch des französischen Präsidenten in Berlin am 13.12. wirkt negativ und verheerend für das deutsche Bundeskanzleramt, was die realistische Erkenntnis der Lage in Syrien betrifft. Aus dem neokolonialen Frankreich hört man
...

Weiterlesen …

02.12.2016 09:34 Friedensforum Düsseldorf

Kuba und Fidel Castro

Luz María De Stéfano Zuloaga de Lenkait, Juristin und Diplomatin a.D.

1.12.16

 

Der illegale Krieg gegen Kuba 1961
<<Kuba gehört zu den Gründerstaaten der UNO. Aber die Weltfriedenorganisation hat die Karibikinsel nicht geschützt. ...

Weiterlesen …

27.11.2016 16:21 Friedensforum Düsseldorf

Berlins außenpolitischen Kurs korrigieren

Luz María De Stéfano Zuloaga de Lenkait, Juristin und Diplomatin a.D.

Kommentar   (27.11.16) zu 

Süddeutsche Zeitung (SZ )Titelseite am 25.11.16:
   „Frankreich plant Krisengipfel zu Syrien“ 
von PKR, CWE
und
Kommentar „Syrien – Konferenz der Hilfslosen“ von Paul-Anton
   Krüger

 

Deutsche Regierungskriminalität hinsichtlich Syrien

Die Verlogenheit und Dummheit der CDU-Spitze der Merkel-Regierung hinsichtlich ihrer Kriegsbeteiligung in Syrien ist ...

Weiterlesen …