Willkommen auf dem Blog von Düsseldorf Alternativ

21.02.2016 00:14 Gesprächskreis Nachdenkseiten

Die neoliberalen Rentengangster

Es sind genug der wohlgesetzten Worte gewechselt. Jetzt ist es an der Zeit, die Gangart zu verschärfen. Die Parasiten hierzulande erinnern euch immerzu fürsorglich daran, dass ihr im Alter anstatt einer lebensstandard-sichernden Rente bestenfalls eine Grundsicherung auf Sozialhilfeniveau zu erwarten habt; in der Regel noch nicht einmal diese, und dass ihr folglich auf Almosen angewiesen sein werdet. Das ist kein Scherz, sondern zutreffend, leider. Aber die so besorgt daherschwätzen, sind gerade diejenigen, die euch die lebensstandard-sichernde Rente geraubt haben.

Weiterlesen …

29.12.2015 14:54 Gesprächskreis Nachdenkseiten

Gute Vorsätze für das neue Jahr

Seit Inkrafttreten der Harz-Gesetzgebung sind nicht nur der öffentliche Sektor, sondern auch die Schlechter- bis Nichtsverdienenden ständigen Angriffen von neoliberaler Seite ausgesetzt, die uns allen sattsam bekannt sind. Dieses Aggressor-Verteidiger-Verhältnis gehört umgekehrt. Das Ziel muss sein, wo und wann immer möglich, den Standpunkten des permanent zu Unrecht gescholtenen, größeren Teils der Gesellschaft wenigstens Präsenz zu verschaffen und die bis heute verbreitete Verzagtheit abzubauen. Vor allem da, wo von der bisherigen Politik Betroffene gefragt werden, in Radio, TV, und Presse, müssen sie die neoliberale Aggression sofort mit dem eigenen Vorwurf konfrontieren und so die Schuldzuweisung umkehren.

Weiterlesen …

26.05.2015 19:50 Gesprächskreis Nachdenkseiten

Der große Bluff

Der Bluff ist ein Verhalten beim Kartenspiel mit dem Zweck, die Gegner zum eigenen Vorteil in die Irre zu führen. Ausgehend vom Kartenspiel fand der Begriff "Bluff" Eingang in die Alltagssprache und beschreibt allgemein eine Form der Täuschung, die demselben Schema folgt.(Wikipedia)

Der Hintergrund

In den letzten Jahren sind die durch Staus verursachten Verkehrsbehinderungen auf Deutschlands Autobahnen zu einem Dauerzustand geworden. Überlastungen aufgrund der Überschreitung der Kapazitätsgrenzen sowie der Flickenteppich von Baustellen bringen den Verkehrsfluss immer häufiger zum Stillstand. Wegen der Staus entstehen der Wirtschaft jedes Jahr 2,1 Milliarden Euro an indirekten Kosten. Und so werden die Forderungen an die Gesellschaft nach Bereitstellung von Verkehrsinfrastruktur, die den wirtschaftlichen Erfordernissen gerecht wird, immer lauter.

Aber: Der notwendige Straßenbau (Instandhaltung + Ausbau) ist aus den öffentlichen Haushalten schon lange nicht mehr finanzierbar und zwar aus mindestens drei Gründen:

Weiterlesen …

22.06.2014 01:54 Gesprächskreis Nachdenkseiten

Schuldenkapitalismus und »Freihandelsabkommen«

Im Folgenden wird eine vom Mainstream abweichende Analyse der gegenwärtigen Krise vorgestellt. Es ist die von Maurizio Lazzarato, von dessen Essay in französischer Sprache inzwischen eine deutsche, italienische und japanische Ausgabe vorliegt. Der hier nachfolgende Artikel beschränkt sich auf die Skizzierung des ersten Teils: Die Schulden als gesellschaftliches Fundament. Im Anschluss wird versucht zu zeigen, wie so genannte Freihandelsabkommen den Schuldenkapitalismus unangreifbar machen sollen.

Weiterlesen …

07.05.2014 04:40 Gesprächskreis Nachdenkseiten

Wie Schäuble und Merkel die Demokratie beseitigen

Artikel 20 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland:

(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

(Wikipedia)

Die Willensbildung geht also einzig und allein von uns Bürgern aus, und von niemand anderem. Das sehen deutsche Spitzenpolitiker offenbar ganz anders.

Weiterlesen …

28.02.2013 05:59 Gesprächskreis Nachdenkseiten

Der Krieg gegen die Schwachen - Folge 2

Die Reichen haben für den Krieg mit den Schwachen ein perfides Zusammenspiel diverser Aggressionsstrategien entwickelt, einmal die offene Schlacht an der Hauptkampflinie, aber auch den asymmetrischen schmutzigen Krieg gegen die Zivilbevölkerung im Rückwärtigen Gebiet. Die verheerende Wirkung der feindlichen Finanzhaubitzen an der Hauptkampflinie kennen wir aus der tagtäglichen Feindpropagana; hier nur einige Beispiele: Privatisierungen, Plünderung von Staatshaushalten mit einer Spezialeinheit, den berüchtigten Ratingagenturen, ferner Ausbeutung großer Bevölkerungsgruppen mittels Niedriglohnsektor und Prekariat, Zerschlagung der Gewerkschaften usw.

Eigentlich sollte nun ein Schlaglicht auf die weniger beachteten Gefechte hinter den Fronten geworfen werden. Aktuelle Entwicklungen aber geben Anlass, die Aufmerksamkeit auf eine sich eröffnende neue Hauptkampflinie zu lenken – eine Front, welche ein größeres Bedrohungspotenzial für die Bevölkerung zu entwickeln scheint, als die bisherigen ohnehin schon.

Weiterlesen …

28.05.2012 07:33 Gesprächskreis Nachdenkseiten

Die Profitquelle Patient im privatisierten Krankenhaus

Die folgenden vier Protokolle schildern, was einem Patienten in einem privatisierten Krankenhaus widerfuhr. Der Verfasser war jeweils Zeuge des Geschehens. Die Protokolle zeigen auf erschreckende Weise, dass für ein privatisiertes Krankenhaus die Belange des Patienten unerheblich sind. Es zählt nur noch die Rendite, das Profit-Interesse der Aktionäre. Der Name des Patienten wurde, um ihn zu schützen, in Mustermann geändert.

Weiterlesen …