Willkommen auf dem Blog von Düsseldorf Alternativ

21.02.2016 00:14 Gesprächskreis Nachdenkseiten

Die neoliberalen Rentengangster

Es sind genug der wohlgesetzten Worte gewechselt. Jetzt ist es an der Zeit, die Gangart zu verschärfen. Die Parasiten hierzulande erinnern euch immerzu fürsorglich daran, dass ihr im Alter anstatt einer lebensstandard-sichernden Rente bestenfalls eine Grundsicherung auf Sozialhilfeniveau zu erwarten habt; in der Regel noch nicht einmal diese, und dass ihr folglich auf Almosen angewiesen sein werdet. Das ist kein Scherz, sondern zutreffend, leider. Aber die so besorgt daherschwätzen, sind gerade diejenigen, die euch die lebensstandard-sichernde Rente geraubt haben.

Weiterlesen …

07.01.2016 08:40 Gesprächskreis Nachdenkseiten

Es handelt sich doch nur um die Verbindungsdaten

Um Bürgerproteste zu neutralisieren, d.h. um der Organisatoren und Koordinatoren habhaft zu werden mussten Polizei und Geheimdienste bis vor nicht allzu langer Zeit, etwa bis in die 1990er Jahre hinein, physisch aktiv werden: Demonstrationen beobachten und fotografieren, mutmaßliche »Rädelsführer« verfolgen, um deren Identität und Kontakte festzustellen, Telefone anzapfen und Räume verwanzen, um über den Inhalt der abgehörten Gespräche Hinweise auf die Organisatoren zu erhalten. Die gesammelten Daten mussten mit Datensätzen bereits bestehender Datenbanken abgeglichen werden. Und so weiter und so fort. Auf diese Weise arbeiteten sich auch Gestapo, Verfassungsschutz und Stasi langsam voran, schnell hingegen sammelten sich hunderte personenbezogener Akten an, die alle abgearbeitet werden mussten. Die Schlüsse, die Polizei und Geheimdienste daraus zogen, waren dennoch oft fehlerhaft und gaben nicht die Realität wieder.

Diese unbefriedigenden Spitzelmethoden haben jetzt ein Ende – die Schlapphüte werden nicht mehr benötigt und können zu Hause bleiben oder entlassen werden.

Weiterlesen …

08.02.2014 01:08 Gesprächskreis Nachdenkseiten

Vom »Lebensraum« zum Kapitalverwertungsraum

Prostitution und Zuhälterei, das waren für die deutschen Mainstream-Organe in den ersten Jahren dieses Jahrhunderts die Standardberufe der Ukrainer. Autodiebstahl weniger, das waren die Polen. Aber Wohnungseinbruchdiebstahl, genau, das war auch so eine typisch ukrainische Angewohnheit. Das wusste damals jeder. Denn die Medien hämmerten uns dieses Bild unentwegt ins Hirn. Die Horrorgeschichten erschienen nur wenigen, rational denkenden Menschen unglaubwürdig. Umso empörter waren diese, als die ständige Hetze von Medien und Unionspolitikern schließlich dazu führte, dass kaum ein Ukrainer mehr ein Visum für Deutschland erhielt. Dann aber, dann, einige Jahre später …

Weiterlesen …

08.11.2012 23:43 Gesprächskreis Nachdenkseiten

Krisenmanagement

Seit Monaten vergeht fast keine Woche, in der nicht irgendeine »Panne« bei den Ermittlungen gegen die nationalsozialistischen Mörder des NSU bzw. Vernichtung von Akten bei den zuständigen Behörden bekannt wird. Sind schon Art und Häufigkeit der »Pannen« nicht plausibel, so ist die Begründung der Aktenvernichtung völlig unglaubwürdig: aus Versehen. Aber so, wie es sich nicht um ein Versehen handelt, wenn ich zum Einkaufen fahre, so werden nicht aus Versehen Akten vernichtet, schon gar nicht Unterlagen von Fällen, über die die ganze Nation spricht. Und genau so unglaubwürdig ist die Begründung dieser »Pannen« und »Versehen«, welche die Staatspropaganda verbreitet: mangelnder Informationsaustausch und Kompetenzwirrwarr der Behörden, einschließlich der Geheimdienste, und Ermittler.

Weiterlesen …

12.09.2012 13:50 Gesprächskreis Nachdenkseiten

Der ESM – ein IWF für Europa?

Bei der Kritik am ESM scheint es in erster Linie um die Befürchtung gehen, dass der fleissige deutsche Steuerzahler nun für die Schulden der „faulen Südländer“ aufzukommen hat. Das ist natürlich schon seit Beginn der Bankenkrise und der diversen Rettungsschirme das Hauptthema, das die Deutschen umtreibt und auch durch die Berichterstattung und Talk-Shows immer wieder angeheizt wird. Bei jedem neuen verabschiedeten „Rettungspaket“, das für die betroffenen mit strengsten Auflagen verbunden ist, wird nicht über Sinn und Zweck dieser Auflagen diskutiert, sondern nur über die Frage: „Wie teuer wird es für Deutschland?“

Weiterlesen …