Willkommen auf dem Blog von Düsseldorf Alternativ

27.11.2016 16:21 Friedensforum Düsseldorf

Berlins außenpolitischen Kurs korrigieren

Luz María De Stéfano Zuloaga de Lenkait, Juristin und Diplomatin a.D.

Kommentar   (27.11.16) zu 

Süddeutsche Zeitung (SZ )Titelseite am 25.11.16:
   „Frankreich plant Krisengipfel zu Syrien“ 
von PKR, CWE
und
Kommentar „Syrien – Konferenz der Hilfslosen“ von Paul-Anton
   Krüger

 

Deutsche Regierungskriminalität hinsichtlich Syrien

Die Verlogenheit und Dummheit der CDU-Spitze der Merkel-Regierung hinsichtlich ihrer Kriegsbeteiligung in Syrien ist ...

Weiterlesen …

30.08.2016 09:20 Friedensforum Düsseldorf

Die deutsche Außenpolitik schläft.

Luz María De Stéfano Zuloaga de Lenkait, Juristin und Diplomatin a.D.

 Kommentar (29.8.16) zu 

-  Meldungen zu den Gesprächen in Genf der Außenminister der Russischen Föderation und der Vereinigten Staaten von
   Amerika

Sicherheitsrat der Vereinten Nationen korrupt und nutzlos
Der völkerrechtwidrige Einmarsch der Türkei in Syrien, weil ohne jegliche Aufforderung oder Genehmigung der syrischen Regierung, gegen Kurden und angeblich gegen sogenannte IS/Daesh und Dschihadisten, die Alliierte der türkischen Regierung sind, hat natürlich die Reklamation der syrischen Regierung vor dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen (UN) veranlasst. Aber der UN-Sicherheitsrat funktioniert seit langem nicht mehr als Sicherheitsorgan für den Frieden gemäß der internationalen Regeln, ...

Weiterlesen …

26.08.2016 17:42 Friedensforum Düsseldorf

Syrien: Schmutziges Spiel mit Killer-Banden im Auswärtigen Amt

Luz María De Stéfano Zuloaga de Lenkait, Juristin und Diplomatin a.D.

Kommentar  (21.8.16) zu 
-  Leitartikel in Süddeutsche Zeitung (SZ) vom 20.8.: „Russland – Verlockung Nahost“  von Tomas Avenarius

 Wende zugunsten der syrischen Bevölkerung und ihrer Regierung
Es braucht keine großen Abschweifungen wie im SZ-Leitartikel
„Russland – Verlockung Nahost“ von Tomas Avenarius (20.8.), um zu erkennen, dass Russland unbestritten die Führung im Nahen und Mittleren Osten übernommen hat. Seit Mitte September 2015, als Moskau auf Bitte der syrischen Regierung die syrische Armee mit seiner Luftwaffe unterstützt hat, begann die wünschenswerte Wende zugunsten der syrischen Bevölkerung und ihrer Regierung. Das State Department und das Pentagon erschienen von dieser russischen Entscheidung damals überrascht.

Weiterlesen …

28.07.2016 21:11 Friedensforum Düsseldorf

Genug der Inkompetenz und Korruption in Washington

Luz María De Stéfano Zuloaga de Lenkait Juristin und Diplomatin a.D.

Kommentar (27.7.16) zu

Süddeutsche Zeitung (SZ) vom 22.7.: „Donald Trump – Angriff auf das NATO-Herz“  von Hubert Wetzel und
SZ vom 26.7.: „Hilfe, Hillary“  von Sacha Batthyany und
-  „Rot-Rot-Grün“
von Constanze von Bouillion

Der erste Terror-Akt der letzten Jahrzehnte: US-Überfall auf den Irak 1991
Um der Wahnwelt des Schreckens ein Ende zu setzen, muss zuerst die US-Regierung aufhören, als Pate des Terrors zu agieren. Der erste Terror-Akt der Geschichte der letzten Jahrzehnte war der Überfall der USA unter George Bush Sr. auf den Irak 1991 und dann ein zweites Mal unter George Bush Jr. 2003 mit der Folge, den IS-Terror und seitdem enorme humanitäre Katastrophen zu verursachen. Darauf folgten eine Reihe von NATO-Interventionskriegen mit dem Ziel von Regime-change im Sinne der US-Obama-Regierung, Kriege, die weiter Chaos und Zerstörung verursachten und die Flüchtlingswelle steigen ließ.

Hillary Clinton: US-Aggression gegen Libyen durchgesetzt
In diesem Zusammenhang ist die US-Kandidatin Hillary Clinton
...

Weiterlesen …

01.06.2016 14:16 Friedensforum Düsseldorf

DIE LINKE: Rede von Sahra Wagenknecht auf Parteitag – brillant und aufklärerisch

Luz María De Stéfano Zuloaga de Lenkait, Juristin und Diplomatin a.D.

Kommentar  (31.5.16) zu  
- Süddeutsche Zeitung vom 30.5. zum Parteitag der Linken
  
von Constanze von Bullion 

 

An den Kern einer Kontroverse gehen, ob Krieg, Frieden oder soziale Frage
Die SZ-Redaktion manifestiert sich erneut untauglich,
...

Weiterlesen …